Kinder- und Jugendheim
Heilpädagogische Tagesgruppe
Flexible Ambulante Hilfen

AKTUELLES

← Ältere Artikel

Winterfreude

Der viele Schnee in diesen Tagen sorgte für viel Chaos. Die Kinder im Jugendzentrum Jocketa nutzen die weiße Pracht auf ihre Weise.

Freie Presse vom 04.02.2021

Winterliche Grüße aus der Tagesgruppe

Endlich ist es soweit – die Winterferien haben begonnen. Diese Zeit genießen die Kinder und Erzieher in der Tagesgruppe besonders, da es nun die Möglichkeit gibt ohne Home-Schooling und Schulaufgaben den Tag zu gestalten. Natürlich wollen wir alle so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft verbringen. Unser Ferienprogramm ist dennoch auch mit vielen anderen Highlights bestückt: Superheldenwerkstatt im Werkraum, Projekttag zum Thema „Zähne“, Filmnachmittag, Tag der Leckereien mit Backen und ein Spielzeugtag sind geplant.

Unser Motto diese Woche: Erholen vom fleißigen Erarbeiten der Schulaufgaben und Kräfte sammeln für die nächsten Wochen.

Die Kinder und Erzieher der Tagesgruppe

Tagesgruppe in Bewegung

Der Mittwoch ist in der Tagesgruppe nicht nur Bergfest für Schulwochen, sondern auch der beliebte Sporttag. Schon lange konnten wir nicht mehr in der Turnhalle der Grundschule so richtig Toben und Schwitzen. Diesmal konnten sich die Kinder bei etwas ganz Neuem ausprobieren. Bei einer Mischung aus Zumba und Aerobic kamen wir alle mal wieder etwas aus der Puste. Danach konnten die Kinder sich weiter sportlich betätigen – entweder wurde getanzt oder Tischtennis gespielt.

Felix Michalski Erzieher Heilpädagogische Tagesgruppe

Helios Klinik erfüllt Wünsche für das Jugendzentrum Jocketa

Die Mitarbeiter des Helios Vogtland-Klinikums begehen eine neue Tradition und erfüllen Weihnachtswünsche der Kinder und Jugendlichen des Jugendzentrums Jocketa.

Kinderaugen zum Strahlen bringen – das ist die Intention, die sich hinter dem Wunschbaum am Helios Vogtland-Klinikum in Plauen verbirgt. Er trug die Wünsche der Kinder des Jugendzentrums Jocketa.Die Mitarbeiter des Helios Vogtland-Klinikums Plauen konnten einen Wunsch vom Baum pflücken, um ihn zu erfüllen und anschließend hübsch verpackt und für die Auslieferung abgeben. Der Wunschbaum wurde innerhalb nur weniger Tage komplett von seinen Wünschen befreit.„Besonders in diesem etwas anderen Jahr mit Kontakteinschränkungen und in dem die Nähe zu den Mitmenschen mitunter etwas zu kurz kommt, macht es uns umso mehr glücklich, die Wünsche der Kinder und Familien Wirklichkeit werden zu lassen“, so Klinikgeschäftsführer Ralph Junghans.

Die Kinder, Jugendlichen und die Teams aus dem Jugendzentrum Jocketa freuen sich sehr, dass die Mitarbeiter des Helios Klinikum ein Herz für Kinder haben und ihnen eine zusätzliche Freude zu Weihnachten in Form eines persönlichen Geschenkes bereiteten. Das Gefühl füreinander da zu sein, besonders in dieser schwierigen durch die Corona Pandemie geprägten Zeit, gibt uns Hoffnung und Zuversicht.

BADKURVE,vielen Dank!

Wie versprochen brachten die Fans des VFC Plauen noch 5 Tablets incl. Hüllen vorbei. Jetzt sind wir für das Homeschooling gerüstet.

Geschenke sorgen für leuchtende Kinderaugen

Am heutigen Nachmittag erhielten die Kinder und Betreuer der Tagesgruppe einen Korb voll mit Geschenken. Diese wurden von den Sportfreunden des Fußball-Fanclubs „BADKURVE“ gespendet. Die kleinen Präsente waren liebevoll verpackt und sorgten mit einem kleinen Würfelspiel für große Begeisterung bei den Kindern und Betreuern. Als Dankeschön gestalteten die Kinder fleißig Weihnachtsbilder mit Motiven der Weihnachtsgeschichte um Beutelomäus.

Wir sagen vielen Dank für dieses Engagement. 

Ein kleiner Weihnachtsgruß

Überraschung im Jugendzentrum

Am vergangenen Dienstag, dem 08.12.2020 überraschten uns Daniel und Marcus vom Fanclub des VFC Plauen – Badkurve Plauen – mit einem riesigen Berg liebevoll verpackter Geschenke für unsere Kinder und Jugendlichen. Die Mitglieder des Fanprojekts hatten dieses Jahr im Rahmen der Nachbarschaftshilfe Einkäufe für Senioren übernommen und dabei auch Geldspenden erhalten. Dieses Geld wollten sie nicht selbst behalten, sondern anderen eine Freude bereiten. Dieses ist Ihnen umfassend gelungen. Der absolute Höhepunkt war jedoch gekommen, als Marcus uns einen Umschlag mit 50 Freikarten für die VFC Spiele überreichte. Sobald die Spielsaison wieder startet, werden wir mit von der Partie sein und die Spieler anfeuern.

Heute, nicht mal eine Woche später, erhalten wir die nächste tolle Nachricht. Die Fans haben gehört, dass wir, bedingt durch die Hausbeschulung, einen großen Bedarf an entsprechender Medientechnik haben, den wir derzeit noch nicht decken können und spontan 4 Tablets für uns geordert.

Vielen vielen Dank an Euch. Wir sind so begeistert über euer Engagement, welches ihr das ganze Jahr gezeigt habt. Toll, dass es euch gibt.

Die Kinder, Jugendlichen und das Team des Jugendzentrums Jocketa

Ein Barfußpfad für die Kinder

Wenn wir unsere Kinder wirklich für etwas begeistern wollen, dann funktioniert das nur, wenn wir auch selbst dafür brennen!“

Verfasser – unbekannt

Die Kinder der Tagesgruppe legten im Rahmen eines Projektes einen „Barfußpfad“ an. Dabei zeigten die Kinder schon bei der Projektvorstellung durch die Praktikantin viel Begeisterung und wussten schon gut über das Thema „Barfußpfad“ bescheid.

Das Projekt wurde in verschiedene Abschritte unterteilt. Im ersten Schritt wurde der Pfad ausgemessen und die Grasnarbe mit Unterstützung des Hausmeisters abgetragen. Mit Schaufeln und Spaten wurden die Kinder ausgestattet und hoben die Erde aus. Wir waren überrascht, wieviel Erde die Kinder ausgehoben hatten. Die Bordsteine zur Stabilisierung des Pfades wurde von unserem engagierten Hausmeister eingesetzt. Er hat auch die benötigten Materialien organisiert. Ein großer Dank gilt ihm nochmal an dieser Stelle.

In dem nächsten Schritt sammelten die Kinder während eines Spazierganges viele Kastanien. Mit einer schweren Tasche sind wir wieder in die Tagesgruppe zurückgekehrt. Im letzten Arbeitsschritt wurde das Anti-Unkrautvlies zurechtgeschnitten, die Hölzer für die Abtrennung der einzelnen Materialfelder eingelegt und die Felder mit Sand, größeren Steinen, Kastanien, kleinere Steine und Rindenmulch befüllt.

Der „Barfußpfad“ wurde durch eine „kleine“ Einweihungszeremonie eröffnet. Alle Kinder der Tagesgruppe beteiligten sich und sie haben ein sichtbar bleibendes Projekt geschaffen, das im Sommer dann oft genutzt werden kann.

← Ältere Artikel