Kinder- und Jugendheim
Heilpädagogische Tagesgruppe
Flexible Ambulante Hilfen

AKTUELLES

← Ältere Artikel Neuere Artikel →

Keine Gefahr für kleine Rehe

Ende Mai war es wieder so weit: der ersehnte Anruf vom Landwirt kam mit der Info, dass wir unsere Rehscheuchen aufstellen sollen. Tim und Justin aus der Verselbständigungsgruppe waren wie jedes Jahr sofort zur Stelle und bauten insgesamt 30 Scheuchen auf einer großen Fläche bei Limbach auf. Am nächsten Morgen in aller Früh mussten diese wieder abgebaut werden, damit das Mähwerk – nun gefahrfrei für die Kitze – freie Bahn hatte.

Spende zum Kindertag für das Jugendzentrum

Zum zweiten Mal initiierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Plauener Arbeitsagentur anlässlich des Kindertages eine freiwillige Spendenaktion. Die stolze Summe von 360,00€ wurde am 02.Juni von Agenturchefin Petra Schlüter und der Vorsitzenden des Personalrates Janette Reinhold an Erzieherin Laura Bechmann und die Leiterin Frau Heidrich überreicht.“ Wir möchten mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag leisten und den Kindern und Jugendlichen einen Wunsch erfüllen.“ betont Petra Schlüter. Eine erste Verwendung ergibt sich am 23.06.2021. Da feiern die BewohnerInnen gemeinsam mit ihren ErzieherInnen bei einem gemeinsamen Grillfest das Ende des harten Lockdowns. Diese schwierige Zeit forderte die Kleinen und Großen gleichermaßen und Disziplin und Entbehrung waren an der Tagesordung. Dafür haben alle eine Belohnung verdient. Das traditionelle Sommerfest des Jugendzentrums ist der nächste Höhepunkt, für den wir hoffentlich bald einen Termin festlegen können.

https://www.blick.de/vogtland/jocketa-mitarbeiter-der-agentur-fuer-arbeit-finanzieren-grillfest-im-kinderheim-artikel11530884

Endlich wieder eine Gruppenaktion!

Vom 21. auf den 22. Mai übernachteten die vier Betreuer der FAH mit ihren Betreuungskindern im Stützpunkt Oelsnitz. Am Freitag hieß es Teamwork bei der interaktiven Schnitzeljagd am Schloss Voigtsberg. Abends folgten lustige Ballspiele und der Konkurrenzkampf entfachte sich bei Autorennen an der Konsole. Nach der gemeinsamen Zubereitung von Lasagne, wurde natürlich das beliebteste Spiel der Gruppe rausgeholt – „Die Werwölfe im Düsterwald“. So ging ein schönes Beisammensein zu Ende. Samstag früh gab es ein gemütliches Frühstück und weitere Spiele, bevor die Kinder wieder nach Hause gebraucht wurden. Selbstverständlich ging alles coronakonform von statten.

Quarantäne im Kinder- und Jugendheim

Leider geht die Pandemie auch nicht an unserer Einrichtung vorbei. Kurz nach Ostern ereilte uns der Fall, dass beide heilpädagogischen Gruppen in Quarantäne mussten. Das hieß, keine Schule, keine Besuche bei den oder durch die Eltern, keine Freizeitaktivitäten außerhalb unseres Hauses. 18 Kinder- und Jugendliche mussten diese Zeit miteinander meistern. Auch für unsere Erzieher waren diese Wochen nicht leicht. Für mehrere Kollegen bedeutete dies Dienst und nach Hause gehen aber nicht Einkaufen oder Tanken. Doch unsere Kids sowie die Betreuer haben alles gut gemeistert und sind noch mehr zusammen gewachsen. Ein großes Lob an die Disziplin der Kinder und Jugendlichen. Glücklicherweise konnte die Quarantäne geplant nach zwei Wochen beendet werden.

Tierische Unterstützung von Meerschwein Rosi

Ausflug zum Bauernhof

Mit erreichen eigener Ziele können sich die Kinder der Tagesgruppe täglich „Muggelsteine“ verdienen. Diese dürfen nach einer gewissen Zeit eingelöst werden. Für drei Kinder war es letzte Woche soweit. Eingelöst wurden die verdienten Steine auf dem Bauernhof eines Mitarbeiters der Tagesgruppe. Dort gab es für alle Kinder tolle Aufgaben, um den Bauernhof mit seinen Tieren genauer kennenzulernen. Bei Waschbären, Ponys, Eseln, Ziegen, Hasen, Schweinen und Kühen gab es viel zu entdecken und zu erfahren. Ein toller Ausflug für Groß und Klein.

Tagesgruppe in Bewegung

Das Wetter wird langsam wieder freundlicher und die Kinder der Tagesgruppe können endlich wieder Roller und Inline-Skates nutzen. Mit der richtigen Schutzkleidung kann eigentlich nix passieren. Hier ein paar kleine Impressionen von unseren ersten Fahrten in diesem Jahr.

Winterfreude

Der viele Schnee in diesen Tagen sorgte für viel Chaos. Die Kinder im Jugendzentrum Jocketa nutzen die weiße Pracht auf ihre Weise.

Freie Presse vom 04.02.2021

Winterliche Grüße aus der Tagesgruppe

Endlich ist es soweit – die Winterferien haben begonnen. Diese Zeit genießen die Kinder und Erzieher in der Tagesgruppe besonders, da es nun die Möglichkeit gibt ohne Home-Schooling und Schulaufgaben den Tag zu gestalten. Natürlich wollen wir alle so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft verbringen. Unser Ferienprogramm ist dennoch auch mit vielen anderen Highlights bestückt: Superheldenwerkstatt im Werkraum, Projekttag zum Thema „Zähne“, Filmnachmittag, Tag der Leckereien mit Backen und ein Spielzeugtag sind geplant.

Unser Motto diese Woche: Erholen vom fleißigen Erarbeiten der Schulaufgaben und Kräfte sammeln für die nächsten Wochen.

Die Kinder und Erzieher der Tagesgruppe

Tagesgruppe in Bewegung

Der Mittwoch ist in der Tagesgruppe nicht nur Bergfest für Schulwochen, sondern auch der beliebte Sporttag. Schon lange konnten wir nicht mehr in der Turnhalle der Grundschule so richtig Toben und Schwitzen. Diesmal konnten sich die Kinder bei etwas ganz Neuem ausprobieren. Bei einer Mischung aus Zumba und Aerobic kamen wir alle mal wieder etwas aus der Puste. Danach konnten die Kinder sich weiter sportlich betätigen – entweder wurde getanzt oder Tischtennis gespielt.

Felix Michalski Erzieher Heilpädagogische Tagesgruppe

← Ältere Artikel Neuere Artikel →